/
/
Der ultimative Angelboote Vergleich [August 2019]

Der ultimative Angelboote Vergleich [August 2019]

Unsere Redakteure haben unzählige Angelboote getestet und jetzt die besten der Besten Angelboote vorgestellt.

Artikel
Marke
Eigenschaften
Bewertung
Details
  • ✔️ Kategorie C: Schlauchboot mit Aluboden eignet sich für ideal für küstennahe Gewässer, Buchten, Flussmündungen, Flüsse oder Seen.
  • ✔️ 4 Personen: Aufblasbares Schlauchboot mit 3,20 m Länge bietet Platz für bis zu 4 Personen - ideal zum Angeln, Tauchen oder Ausflüge mit der Familie.
  • ✔️ für Außenbordmotor geeignet: Boot lässt sich mit einem Motor bis maximal 11 KW / 15 PS nachrüsten. Auch ohne paddeln schnell vorankommen.
  • ✔️ Komfort-Ausstattung: PVC Sportboot mit 2 Paddel, 3 Aluminiumböden, Sitzbank, Haltegriffe, Seilreeling & 3 Luftkammern.
  • ✔️ Zubehör: Eine Pumpe, eine Tasche sowie ein Reparatur-Set gehören ebenfalls zum Lieferumfang. Für schnelles Aufpumpen & bequemes Transportieren.
ca. 400 €

  • Beladung: 210 kg. 2-Personen, 2 Sitze, Lattenboden (3 Latten) und Heckspiegel für E-Motor bis 2.2 PS
  • Abmessungen (Außen / Innen): 230/124 х 157/54 cm, Schlauchdurchmesser - 34 cm, 2 Luftkammern
  • Lieferumfang: Schlauchboot, Heckspiegel, Lattenboden, 2 Sitzbänke, Pumpe, Reparatursatz, Tasche, 2 Paddel, Bedienungsanleitung
  • Hergestellt von 5-schichtiges verstärktes Boot-PVC, von einem Hersteller mit 20 Jahren Erfahrung, 3 Jahre Garantie
  • Gewicht - 20 kg, Verpackungsmaße - 90x45x30 cm, ab Lager in Deutschland
ca. 400 €

  • Ruderboot mit Transportrollen
  • Spiegelheck
  • inkl. Ruder
  • grün
ca. 700 €

  • Boot kann mit den Bodenplatten verstaut werden
  • Ideal zum Angeln und für Karpfenfischer zum Auslegen von Montagen und zum Drill
  • Auf beiden Seiten angebrachte Halte-/Trageseile
  • Hoher Qualitätsstandard
  • Erreichen unzugänglicher Angelplätze
ca. 300 €

  • 4 Kammern D 'Luft
  • Tragetasche enthalten
ca. 120 €

  • Bootszelt von Black Cat für Angelboote zum Wallerangeln & Karpfenangeln
  • Länge: 335cm, Breite: 220cm, Höhe: 105cm, Gewicht: 7,34kg
  • Wassersäule: 5000mm, Innenzelt zur Vermeidung von Kondensat
  • für Bootsbreiten von 1,85m bis 2,20m
  • Bezugsmaterial: 100% Polyurethan
ca. 400 €

  • Maße: 138x108x58cm
ca. 110 €

  • zwei verschließbare Staufächer (einmal vorn & einmal hinten), Mittelsitzbank herausnehmbar & aus Kunststoff (keine Verwitterung, keine nasse Sitzfläche mehr) gefertigt
  • Edelstahlreling (2x vorn sowie 2x hinten), flacher & stabiler Boden (keine Einlegebretter nötig), verstärkte Motoraufhängung (Spiegelschutz, ausgeklinkt)
  • inkl. ein Paar Edelstahl-Dollen, Edelstahlösen (2x hinten sowie 1x vorn) am Bug, Edelstahlklampen (ebenfalls 2x hinten sowie 1x vorn) auf dem Deck
  • max. Motorisierung bis 18,4kW (25PS)
  • Angebot ohne weiteres Zubehör (Ruder, Motor, Trailer, Hafenplane, etc. - bitte bei Bedarf separat bestellen)
ca. 5000 €

  • abschließbares Staufach hinten, Mittelsitzbank aus Kunststoff (keine Verwitterung, keine nasse Sitzfläche mehr)
  • verstärkter Boden (keine Einlegebretter mehr nötig), verstärkte Motoraufhängung (Spiegelschutz, ausgeklinkt)
  • inkl. ein Paar hochwertige Edelstahl-Dollen, Edelstahlösen 2x hinten sowie 1x vorn
  • max. Motorisierung bis 3,68kW (5PS)
  • Angebot ohne weiteres Zubehör (Ruder, Motor, Trailer, Hafenplane, etc. - bitte bei Bedarf separat bestellen)
ca. 1700 €

  • klein, leicht, wendig und kippstabil
  • lässt sich auf dem Autodach transportieren
  • Ruderdollen im Lieferumfang
  • bitte lassen Sie sich nicht auf die Billigangebote ein - es sind Fakes !!!
ca. 900 €

Der Kaufratgeber zum Thema Angelboote – Angeln für jedermann und Schiff ahoi!

Ein entspannter Tag auf dem See. Ach wie herrlich das sein kann. Die perfekte Ausrüstung ist natürlich mit an Bord und das Wetter spielt auch mit. Angelboote sind die perfekte Ergänzung für einen entspannten Angelausflug.

Doch Obacht! Zwischen dem Angeln am Ufer und dem auf einem Boot gibt es tatsächlich Unterschiede. In unserem großen Kaufratgeber erfahren Sie alles über Angelboote. Sie lernen die verschiedenen Arten kennen, erfahren etwas über die jeweiligen Vor- und Nachteile und werden darüber informiert, was Sie beim Kauf beachten müssen.

Wir erzählen Ihnen etwas über die großen Hersteller von Angelbooten, was es sonst zu beachten gilt und welches unser Lieblingsmodell aus dem Angelboote Test ist. Final klären wir etwaige Fragen, die Ihnen vielleicht auch in den Sinn gekommen wären.

H2 Welche verschiedenen Angelboote gibt es?

Echte Angler unterscheiden grundsätzlich in diese verschiedenen Arten von Angelbooten:

  • Schlauch-/Gummi-Angelboot
  • Ruder-Angelboot
  • Angelboot mit Motor.

Worin sich die Arten unterscheiden und was die Vor- und Nachteile der jeweiligen Angelboote sind, haben wir Ihnen übersichtlich aufgelistet.

Schlauch-/Gummi-Angelboot

Diese Angelboot Variante besteht aus zwei Hauptbestandteilen: Der Rumpf und die Luftkammern. Das Gummi-Angelboot ist beliebt, da es vielseitig einsetzbar ist. Es lässt sich leicht transportieren und in Betrieb nehmen.

Aus diesen Gründen ist es für die private Fischerei ideal. Wenn dieses Angelboot einen Defekt aufweist kann es auch rasch repariert werden. Oftmals fügen Hersteller dem Lieferumfang Reparatur-Kits oder Flicken bei. Ein weiterer Vorteil ist der günstige Preis in der Anschaffung.

Nachteilig ist, dass das Gummi-Angelboot weniger stabil ist, als andere Bootvarianten. Zudem müssen die Luftkammern – vor allem bei regelmäßiger Nutzung – immer wieder mit Luft befüllt werden, da diese – materialunabhängig – häufig entweicht.

Ruderangelboot

Das Ruderangelboot ist ähnlich wie der Vorreiter nicht motorisiert, kann aber mit einem Motor aufgerüstet werden. In der Regel können Sie das Ruder-Angelboot mit entsprechenden Rudern fortbewegen.

Diese Art der Fortbewegung ist leiser und definitiv umweltfreundlicher. Die sportliche Betätigung an der frischen Luft tut gut und die Fische werden durch einen etwaig lauten Motor nicht verschreckt.

Das vielseitige Ruderangelboot ist günstig, leise und vielseitig. Welche Nachteile bringt es mit sich?

Das Rudern als Fortbewegungsmittel ist gerade für Ungeübte ziemlich kräftezehrend und anstrengend. Schnelles Vorankommen ist somit nicht gegeben. Zudem ist es bei schlechtem Wetter eher ungeeignet.

Angelboot mit Motor

Diese Variante eines Angelbootes ist teurer als seine Vorreiter. Warum? Der Motor ist bereits inbegriffen. Angelboote mit einem mindestens 3 PS Motor müssen Sie registrieren lassen.

Vorteilhaft sind auf jeden Fall, dass sich der eigentliche Angelort recht schnell wechseln lässt, dass das Angelboot auch bei schlechtem Wetter verwendet werden kann und es sich einfach lenken lässt.

Nachteilig sind die Anmeldungspflicht und der vergleichbar teure Preis in der Anschaffung.

Was gehört an Bord des Angelbootes?

Neben dem Angelboot gibt es zahlreiche andere Dinge an die Sie bei einem Angelausflug auf dem Boot denken müssen.

Rettungsweste

Für jeden Passagier an Bord wird eine Rettungsweste benötigt. Zudem ist es eine gute Wahl die Rettungsweste zu jeder Zeit bei sich zu haben. Gesetzlich vorgeschrieben ist dies allerdings nicht.

Feuerlöscher

Auf dem Wasser klingt dieses Utensil erstmal seltsam, doch es ist wichtig, wenn der Motor in Brand gerät. So kann dieser schnell gelöscht werden.

Notausschalter

Der Notausschalter schaltet den Motor mit sofortiger Wirkung aus. Wenn dieser nicht bereits am Motor verbaut ist – wie es häufig der Fall ist – so kann der Notausschalter auch nachträglich nachgerüstet werden.

Seil

Das Seil wird benötigt um das Angelboot am Ufer zu befestigen. Falls Sie auf hoher See festsitzen eignet sich das Seil ideal dafür, um sich von einem anderen Boot abschleppen zu lassen.

Signale

Als Signalgeber eignen sich sowohl akustische wie auch visuelle Signale. Am besten man hat von jedem eins an Bord. Zu den Signalen gehören: Hupe, Pfeife, Fahne oder Fackel/Leuchtpistole. In Bedrängnis, als Warnung oder Hilferuf sind die Signale unverzichtbar.

Beleuchtung

Vor allem für Nachtangler sind Leuchtmittel wichtig, damit Sie von anderen Wasserteilnehmern gesehen werden. Oftmals gibt es bei einer gewissen Bootsgröße Komplettsets in Sachen Beleuchtung: rote und grüne Lichter für den Bug, weiße Lichter für das Heck.

Wie funktioniert die Anmeldung eines Angelbootes und wann wird diese benötigt?

Bestimmte Boote benötigen für die Benutzung deutscher Binnenschifffahrtsstraßen ein amtliches Kennzeichen. Benötigt wird dieses, wenn Ihr Boot

  • motorisiert ist und über mehr als 3 PS verfügt
  • ein Segelboot mit über 5,5 m Rumpflänge (ohne Motor) ist.

Der internationale Bootsschein (IBS) ist für sämtliche Verordnungen gültig. Mit diesem müssen Sie sich nicht zusätzlich registrieren.

Grundsätzlich gilt dieser Bootsschein für 2 Jahre und ist auch auf ausländischen Binnenschifffahrtsstraßen gültig. Für die Registrierung bei den genannten Voraussetzungen können Sie sich an diese beiden Institutionen wenden:

  • Wasser- und Schifffahrtsamt
  • ADAC.

Oftmals werden hier sogar Online-Formulare angeboten über die Sie sich registrieren oder einen IBS beantragen können. Von Bundesland zu Bundesland sind die Anmeldebedingungen unterschiedlich. Hier müssen Sie sich zuvor erkundigen.

Wie unterscheidet sich das Angeln vom Ufer von dem Angeln vom Boot aus?

Der Ort an dem Sie angeln ist zunächst einmal der gravierendste Unterschied. Einmal befinden Sie sich auf dem befestigten Ufer, beim Bootsangeln sind Sie auf dem See. Doch welche Unterschiede kommen noch hinzu?

Uferangeln

Das Hauptaugenmerk liegt darauf, dass man kein Boot benötigt. Sie suchen sich ein hübsches Plätzchen, machen es sich gemütlich und hoffen darauf, dass der ausgesuchte Platz fischreich ist.

Die zuvor angesprochenen Ausrüstungsutensilien wie Feuerlöscher oder Rettungsweste entfallen und sparen bares Geld. Das Wetter und der Seegang spielen eine eher untergeordnete Rolle, im Vergleich zum Bootsangeln.

TIPP: Im Vorfeld sollten Sie klären, ob der See bzw. das betroffene Ufer für den Fischfang freigegeben ist. Informationen darüber erhalten Sie im Internet.

Ein weiterer Nachteil ist wohl die Reichweite. Bedingt dadurch, dass Sie einen festen Platz am Ufer haben, ist der Wirkungs- und damit Fischerkreis eher eingeschränkt.

Bootsangeln

Viele Angler sehen diese Variante als sehr beruhigend an. Der ruhige See, frische, klare Luft, allein mit Angel und einer leidenschaftlichen Tätigkeit. Zudem ist die Auswahl an potenziellen Angelorten weitaus größer, als beim Angeln vom Ufer aus.

Sie benötigen allerdings etwas Ausrüstung. So sollten Seil, Signale, Rettungsweste und Licht zu Ihrem Standardrepertoire gehören. Ein Angelboot mit einem 15 PS-Motor (oder höher) benötigt auf jeden Fall einen Fahrer mit Bootsführerschein.

Auf welche Kaufkriterien sollte ich beim Kauf eines Angelbootes achten?

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Angelboote. Sich hier zu entscheiden fällt schwer. Doch es gibt zahlreiche Punkte, die man beim Aussuchen eines Modells für sich abarbeiten kann und die helfen das ideale Angelboot zu finden.

Packmaß

Das Packmaß gibt an, wie viel Sie an Ausrüstung einladen können, ohne ein Risiko für Ihre Sicherheit einzugehen. Die Ausrüstung kann wirklich schwer sein und gerade bei Ruderangelbooten kann der Angelausflug zum wahren Kraftakt ausarten.

Die Stabilität

Gerade bei Gummi-/Schlauch-Angelbooten ist die Stabilität wenig gegeben. Ein spitzer Stein kann die Luftkammer rasch beschädigen und Sie drohen vielleicht zu kentern. Es gibt aber auch Modelle, die aus Aluminium oder Holz bestehen. Hierbei sollte man auf die angegebene Stärke des Materials achten.

Holz- oder Aluminium-Angelboote sind besonders sinksicher und überstehen auch Zusammenstöße. Die Stabilität bei stärkerem Material bringt einen höheren Preis mit sich und meist auch ein höheres Gewicht. Damit wird der Transport schwieriger.

Der Motor

Sobald Ihr Boot einen Motor mit mehr als 3 PS hat, muss das Angelboot angemeldet werden. Beim Motor ist es wichtig zu wissen, ob dieser wetterbeständig ist. Eventuell ist sogar eine sichere Einlagerung im Winter nötig.

Die Wartung und Pflege des Motors dürfen auch nicht zu kurz kommen. Dies übernimmt der Fachmarkt, wenn man selbst keine Ahnung hat. Der Wartungsintervall sollte angegeben sein.

Komfortfunktionen

Manche Angelboote sind mit sogenannten Komfortfunktionen ausgestattet. Hierzu gehören Luxus-Features wie eine Angelhalterung, Ruder- und Boxenhalterungen.

Welche Hersteller produzieren gute Angelboote?

H3 Intex / Steinbach

Der österreichische Hersteller ist bereits seit über 80 Jahren am Markt und gilt als Marktführer in Sachen Pools, Aufblasartikel und Boote.

Zum Sortiment gehören sämtliche Pool-Artikel, Poolpflege, Fun-Artikel und eine Reihe an verschiedenen Booten, Luftmatratzen und Zubehör.

Juskys

Der Hersteller Juskys ist ein Hersteller, der sich auf verschiedene Bereiche spezialisiert hat. So gehören zum Sortiment diese Kategorien:

  • Garten
  • Wohnen
  • Freizeit
  • Fitness
  • Tierbedarf.

Als Marke gehört die Art Sport mit ins Programm. Darunter kamen Boote, Cityroller, Hanteln und Sport-Kleingeräte auf den Markt.

eFulfillment GmbH

2010 wurde die eFulfillment GmbH gegründet. Die Markteinführung erfolgte 2016. Das Unternehmen ist in zahlreichen Bereichen unterwegs und hat eine gute Auswahl an Eigenmarken. Dazu gehören:

  • Nemaxx mit Booten, Boards, Whirlpools, Solarduschen, Pelletöfen, Wandhalterungen für TV, Bautrockner, Kohlenmonoxidmelder, Hundekissen u.v.m.
  • Viesta mit Dunstabzugshauben, Induktionskochfeldern, Duschwänden, Infrarotheizungen, Kaffeevollautomaten, Klima Splitgeräten u.v.m.
  • Nook mit Weinregalen
  • LEDVero mit Paneelen und Deckenleuchten.

Angelboot kaufen

Mit dem Wissen und den erfahrenen Kriterien können Sie Ausschau nach einem Angelboot halten. Oftmals werden diese in Baumärkten, Garten- und Hobbycentern und im Rahmen von Angeboten beim örtlichen Discounter zum Kauf angeboten.

Anhand unseres Angelboote Tests konnten wir jedoch feststellen, dass Sie die vielfältigste Auswahl im Internet haben. Hier finden Sie Angelboote für jeden Geldbeutel und mit der Ausstattung, die Ihnen vorschwebt.

Unseren Favoriten im Rahmen des Angelboote Test möchten wir Ihnen auch nicht vorenthalten.

ArtSport Schlauchboot grau mit Aluboden aufblasbar 3,80 m

Das Schlauchboot mit Aluboden sorgt für einen tollen Ausflug auf hoher See. Ausgelegt ist dieses für bis zu 6 Personen (727 kg maximale Nutzlast), die so ausreichend Platz haben. Ein Außenbordmotor lässt sich nachrüsten (maximal 30 PS).

Die Komfortausstattung bringt Spaß und eine relaxte Zeit mit sich. Dazu gehören: 2 Paddel, 2 Sitzbänke, Haltegriffe, eine Seilreeling und 3 Luftkammern. Ein Reparaturset, Transporttasche und Luftpumpe dürfen bei dem Lieferumfang natürlich auch nicht fehlen.

Das Boot ist 3,80m lang und verfügt über eine Breite von 1,70m. Das Gewicht beträgt rund 67 kg.

Der Preis für das Boot liegt unter 600 Euro und damit im mittleren Preissegment:

https://amzn.to/2lYUToW

Fazit zu Angelbooten

Das Angelboot ist für den leidenschaftlichen Angler eigentlich unverzichtbar! Es gibt zwar viele, die vom Ufer aus angeln, aber was geschieht, wenn hier kein Fisch mehr anbeißt?! Einfach den Ort wechseln geht nur schwierig.

Das Angelboot bietet hier schon weitaus mehr Flexibilität. Zudem verschafft es dem Angler eine unvergleichliche Atmosphäre auf ruhiger See. Nur der Angler, die Natur und das leidenschaftliche Hobby, welches mitunter ruhig und entspannend ist.

Zwar müssen Sie auf dem Angelboot einige Utensilien mitnehmen. Die dienen allerdings hauptsächlich Ihrer Sicherheit und gehören irgendwie zum Angeln dazu. Vor allem Angelboote mit Motor bieten den unverwechselbaren Luxus schnell von A nach B zu gelangen.

Nach dem Angelausflug: Sie kommen entspannt nach Hause und freuen sich bereits auf das nächste Mal. Auf einen entspannten Tag auf dem See.

FAQ zum Thema Angelboote

Bis hierhin haben Sie einiges zum Thema Angelboote erfahren. Was Sie noch nicht wissen und aus dem Kaufratgeber noch einmal aufgegriffen wird, erfahren Sie hier:

1. Lässt sich ein Schlauch-Angelboot reparieren?

Zugegeben: Gerade bei häufiger Benutzung eines Schlauch-Angelbootes leeren sich die Luftkammern immer wieder und müssen von Neuem mit Luft befüllt werden. Dagegen lässt sich leider nichts machen.

Für den Fall, dass eine Beschädigung in Form eines Loches auftritt, kann man dies mit einem Flicken (oder einem Reparaturset) im Nu wieder fertigstellen. Oftmals muss dieser erst einmal trocknen bevor das Boot wieder ins Wasser kann.

In manchen Fällen halten diese Flicken jedoch nicht. In diesem Fall können Sie der Beschädigung mit flüssigem PVC zu Leibe rücken. Dieser wird auf die schadhaften Stellen aufgetragen und muss aushärten. Wie lange? Das hängt vom jeweiligen Hersteller ab.

2. Welches Zubehör benötigt man beim Angeln?

Das Angelboot bietet eine gute Option, wenn Sie einen Angelausflug planen. Genau wie dieses ist die Ausrüstung bzw. das Zubehör beim Angeln eher optional und unterliegt keiner Gesetzmäßigkeiten.

Da uns Ihre Sicherheit am Herzen liegt, empfehlen wir die Verwendung dieser Ausrüstung jedoch. Wie wir in unserem Angelboote Test feststellen konnten, ist es hilfreich immer für einen Ernstfall gewappnet zu sein.

Zu Ihrer Ausrüstung auf See sollten daher diese Utensilien bereitgestellt werden:

  • Schwimm-/Rettungsweste für jeden Passagier
  • Seil / Leine zum Anlegen und ggf. Abschleppen (lassen)
  • Feuerlöscher für den Fall, dass der Motor in Brand gerät
  • Licht für Fahrten in der Dunkelheit
  • Signale in akustischer und visueller Form für den Ernstfall