Der großartige Augentropfen Vergleich [August 2019]

Der großartige Augentropfen Vergleich [August 2019]

Unsere Redakteure haben sehr viele Augentropfen ausprobiert und jetzt die besten der Besten Augentropfen aufgelistet.

Artikel
Marke
Eigenschaften
Bewertung
Details
  • Gibt der Hornhaut ihre natürliche Schutzbarriere zurück
  • HYLO-COMOD befeuchtende Augentropfen bieten trockenen Augen die Feuchtigkeit, die sie benötigen.
  • Mit Kontaktlinsen verträglich
  • Mit 0,1% Natriumhyaluronat
ca. 20 €

  • Augenpflege
  • 20-er Pack (20 x 0,5 mL), Gesamt Volumen: 10 mL
ca. 0 €

    • hilft bei trockenen, geröteten, juckenden und brennenden Augen
    • Hyaluronsäure und Dexpanthenol befeuchten und beruhigen
    • stabilisiert Tränenfilm und schützt vor Trockenheitsgefühl
    • ohne Konservierungsstoffe und Phosphate
    • Anwendung bei harten und weichen Kontaktlinsen möglich
    • hilft bei trockenen, geröteten, juckenden und brennenden Augen
    • Hyaluronsäure und Dexpanthenol befeuchten und beruhigen
    • stabilisiert Tränenfilm und schützt vor Trockenheitsgefühl
    • ohne Konservierungsstoffe und Phosphate
    • Anwendung bei harten und weichen Kontaktlinsen möglich
    • Erfrischt müde oder gestresste Augen und lindert leichte Symptome wie gelegentlich gerötete Augen
    • Mit harten und weichen Kontaktlinsen bestens verträglich, ohne Auswirkungen auf die Sehleistung
    • Sanft zum Auge, da frei von Phosphaten und Konservierungsmitteln
    • Mit mehr als 300 Tropfen pro Flasche äußerst ergiebig und bis zu 6 Monate nach Anbruch haltbar
    • Dank des praktischen COMOD-Systems leicht zu dosieren
    Wala Heilmittel GmbH
    WALA Euphrasia Augentropfen
    • enthält homöopathisch potenzierten Wirkstoff
    • Anwendung gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis
    • Lösung zum Eintropfen in das Auge
    • Homöopathisches Arzneimittel aus der Apotheke (PZN: 01448168) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
    • Hersteller: WALA Heilmittel GmbH, Deutschland (Originalprodukt)
    • Langanhaltende und effiziente Befeuchtung durch 0,2% Hyaluronsäure bei schweren und chronischen Formen trockener Augen
    • Unterstützt den Heilungsprozess der Augen nach Operationen
    • Sanft zum Auge, da frei von Phosphaten und Konservierungsmitteln
    • Mit harten und weichen Kontaktlinsen bestens verträglich, ohne Auswirkungen auf die Sehleistung
    • Dank des praktischen COMOD-Systems leicht zu dosieren
    • Doppelherz Augen-Tropfen Hyaluron 0,2 % sind eine sterile Lösung ohne Konservierungsstoffe oder Phosphatpuffer
    • Wirken befeuchtend und erhöhen die Gleitfähigkeit auf der Augenoberfläche
    • Lindern Rötungen, Ermüdung und Beschwerden der Augen,die durch äußere Einflüsse wie Wind, Rauch, etc. verursacht werden können
    • Die Augen-Tropfen wirken lindernd bei Überbeanspruchung der Augen durch das Tragen von Kontaktlinsen
    • Lieferumfang: 1 Soft-Touch Flasche enthält 10 ml sterile Lösung ohne Konservierungsstoffe. Medizinprodukt
    • Stabilisiert den natürlichen Feuchtigkeitsfilm des Auges und verhindert das Verdunsten der Tränenflüssigkeit
    • Klinisch geprüft: Für die sofortige Linderung der Symptome trockener, gereizter Augen. Für bis zu vier Stunden
    • Einfache Anwendung - auch unterwegs
    • Mit Kontaktlinsen verträglich
    • Kein Verschmieren von Make Up
    ca. 20 €

    • PZN-04411148
    • 30 ml Augentropfen
    • freiverkäuflich

    Kaufratgeber Augentropfen – schnelle Hilfe bei trockenen Augen

    Die tägliche Arbeit am Bildschirm, Reizüberflutung, die Sonne, trockene Luft oder auch eine Allergie. Es gibt zahlreiche Faktoren, die dafür verantwortlich sind, dass unsere Augen trocken werden. Wenn Sie bereits Erfahrungen mit trockenen Augen gemacht haben, dann wissen Sie, dass das sehr unangenehm, manchmal sogar schmerzhaft ist. In so einem Fall müssen Sie jedoch nicht unbedingt den Arzt aufsuchen, sondern können auch auf freiverkäufliche Produkte zurückgreifen.

    In diesem Kaufratgeber möchten wir Sie über die unterschiedlichen Augentropfen informieren und Ihnen einen kleinen Überblick über die unterschiedlichen Produkte verschaffen. Wir zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile sowie die unterschiedlichen Inhaltsstoffe und Wirkungsweisen von Augentropfen.

    Was versteht man unter Augentropfen?

    In erster Linie handelt es sich hierbei um ein Medikament. Auch wenn das Produkt freiverkäuflich ist, sollten Sie diese Tatsache immer im Hinterkopf behalten. Das Medikament selber ist eine Flüssigkeit, die sich auf die Hornhaut legt. Hierbei gibt es natürlich je nach Präparat unterschiedliche Inhaltsstoffe. Nicht alle Augentropfen sind also von der Wirkung her gleich, sondern haben einige Unterschiede.

    Ein trockenes Auge entsteht häufig, weil die Tränenproduktion im Auge nicht mehr richtige funktioniert. Die Tränen sorgen in der Regel dafür, dass unsere Augen immer ausreichend mit Flüssigkeit versorgt sind. Außerdem reinigt sie auch das Auge. Das bedeutet Staub und andere Einflüsse beeinträchtigen die Augen nicht, solange die Tränenproduktion richtig funktioniert.

    Welche Augentropfen Arten gibt es?

    • Flasche zum Pumpen
    • Flasche zum Tropfen
    • Einzeldosis
    • Sonstiges

    Flasche zum Pumpen

    Diese Art der Augentropfen ist nicht häufig und viele Anwender sind von dem Mechanismus anfangs ein wenig verwirrt. Die Verpackung selber ist größer als andere Produkt im Bereich der Augentropfen. Sie müssen die Falschen über Ihr Auge halten und dabei den Boden eindrücken. Das ist in etwas mit einer Nasenspray Flasche zu vergleichen. Die Flüssigkeit wird nun freigegeben und landet in Ihrem Auge. Das Zielen und drücken gleichzeitig setzt jedoch ein wenig Übung voraus. Gerade älteren Menschen fällt diese Art der Dosierung sehr schwer. Bei diesen Flaschen kommen jedoch weniger Bakterien an das Medikament selber. Das Risiko einer Infektion durch die Flasche ist somit auf ein Minimum reduziert. Sie können diese Augentropfen täglich anwenden.

    Flasche zum Tropfen

    Die häufigste Verpackungsform bei den Augentropfen ist die Flasche zum Tropfen. Sie brauchen in der Regel nur an der Flasche selber drücken während Sie diese über Ihr Auge halten. Bei manchen Herstellern passiert die Dosierung auch über eine kleine Pipette. Beide Arten sind jedoch sehr einfach in der Handhabung. Außerdem kann es nicht passieren, dass Sie zu viel Flüssigkeit aus der Flasche entnehmen. Sie haben also einen besseren Überblick über die Dosierung. Die Handhabung selber ist auch einfacher und erfordert kaum Kraft. Die Flaschen und auch die Pipetten lassen sich einfach bedienen. Dadurch das diese Flaschen sehr anfällig dafür sind, dass sich hier Bakterien festsetzen, sind sie im Durchschnitt maximal sechs Wochen zu verwenden, bevor Sie entsorgt werden sollten.

    Einzeldosis

    Einige weniger Hersteller vergeben die Augentropfen als Einzeldosis. Hier befinden Sie in der Regel zwei bis vier Tropfen in einer kleinen Pipette. Dieser wird aus Kunststoff hergestellt und lässt sich schwer öffnen. Das macht die Einnahme gerade bei älteren Menschen wieder schwerer. Dazu kommt, dass es nicht umweltschonend ist, dass es sich hier um Plastik handelt. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Sie die angefangene Pipette schnell verbrauchen. Diese ist je nach Marke nur zwischen sechs und zwölf Stunden haltbar. Genau Angaben darüber finden Sie in dem Beipackzettel.

    Sonstiges

    Neben den herkömmlichen Augentropfen gibt es auch noch andere Medikamente, die Ihnen bei trockenen Augen helfen können. Hier sind zum Beispiel unterschiedliche Gele oder Salben auf dem Markt. Einige Menschen kommen mit dieser Variante deutlich besser zurecht als mit den Augentropfen selber. Die Creme wird dabei im Auge direkt aufgetragen. Behandlungen dieser Art sind eher vor dem zu Bett gehen empfehlenswert. So können die Salben und Gele ihre volle Wirkung entfalten.

    Augentropfen richtig anwenden

    Damit das Medikament seine Wirkung voll zeigen kann, ist die richtige Anwendung wichtig. Es ist zwar in der Regel nicht schwer, die Augentropfen in das Auge zu bekommen, jedoch ist es in einigen Fällen hilfreich, wenn Sie sich Hilfe dazu holen. Gerade wenn Sie sich zum ersten Mal Augentropfen verabreichen wollen, bedarf dieser Vorgang ein wenig an Übung.

    Sauberkeit ist das wichtigste bevor Sie beginnen. Waschen Sie Ihre Hände gründlich und achten Sie darauf, dass das Medikament noch nicht abgelaufen ist. Am besten schrieben Sie auf die Verpackung das Datum von dem Tag, an dem Sie das Präparat geöffnet haben. Sie sollten die Spitze der Flasche oder Pipette weder mit den Händen, dem Gesicht oder der dem Auge berühren. Die Augentropfen selber sollten Sie nicht an einem kühlen Ort aufbewahren. Am besten ist das Medikament in einem Schrank aufgehoben, der für Kinder unzugänglich ist.

    Jetzt legen Sie Ihren Kopf in den Nacken und ziehen das untere Augenlid ein wenig nach unten. Genau in diese Tasche geben Sie nun vorsichtig das Präparat. Schließen Sie das Auge und vermeiden Sie blinzeln. Die Flüssigkeit gelangt sonst nicht ins Auge, sondern fließt wieder hinaus. In manchen Fällen kann es auch helfen, wenn Sie einen Finger auf den inneren Augenwinkel legen. So gelangen die Augentropfen nicht in den Tränenkanal, sondern bleiben im Auge.

    Vor- und Nachteile von Augentropfen

    Vorteile

    • Schnelle Linderung
    • Freiverkäuflich
    • Unterschiedliche Darreichungsformen

    Einer der Vorteile an Augentropfen ist die schnelle Wirkung. Sie werden direkt nach der Einnahme feststellen, dass sich der Juckreiz und auch das Brennen verbessert. Außerdem fühlt sich hier Auge nicht mehr so trocken an. Das Medikament ist auch rezeptfrei zu kaufen. Das ist natürlich einfacher und schneller, da Sie sich den Besuch beim Arzt sparen. Außerdem gibt es unterschiedliche Methoden, wie Sie die Augentropfen in Ihr Auge bekommen.

    Nachteile

    • Anwendung

    Egal für welche Form der Anwendung Sie sich entscheiden, jede Art braucht ein wenig Übung. Verzweifeln Sie also nicht, wenn Sie bei ersten Mal daneben tropfen oder aber nicht alles da landet wo es hinsoll. Sie werden nach ein paar Anwendung ganz schnell wissen, wie Sie Ihre Augen am besten behandeln. Übung macht den Meister.

    Worauf sollten Sie beim Kauf von Augentropfen achten?

    • Ursache
    • Wirkung
    • Anwendung
    • Mindesthaltbarkeitsdatum

    Ursache

    Bevor Sie sich für ein bestimmtes Medikament entscheiden, sollten Sie ergründen, warum Sie Augentropfen benötigen. In vielen Fällen benötigen Menschen die Augentropfen, weil Ihre Augen einfach zu trocken sind. Dann können Sie sich in der Apotheke oder auch in einer Drogerie beraten lassen. Sollten Ihre Augen zu dem noch jucken könnte auch eine Bindehautentzündung vorliegen. Sie sollten in diesem Fall lieber einen Arzt aufsuchen. Ähnlich ist es, wenn Sie sich sehr unsicher sind. Wenn Sie jedoch nicht zum Arzt gehen möchten, wird Ihnen die nächste Apotheke auch ausreichend Unterstützung und Beratung bieten. Sie sollten jedoch in keinem Fall einfach irgendein Produkt kaufen, in der Hoffnung, dass Ihr Augenleiden besser werden wird.

    Wirkung

    Die Wirkung der Augentropfen richtet sich immer nach den Inhaltsstoffen. In den freiverkäuflichen Produkten sind meistens Vitamine, Hyaluronsäure und Dexpanthenol enthalten. Auch der Wirkstoff Hypromellose ist in einigen Produkten zu finden. Welcher Wirkstoff für Ihre Beschwerden der richtige ist, kann pauschal nicht angegeben werden. Auf den Beipackzetteln und häufig bereits auf der Verpackung werden jedoch die Anwendungsgebiete und Wirkstoffe genau aufgelistet. Also wenn Sie sich einmal nicht sicher sein sollten, dann könnten Ihnen die Angaben vom Hersteller selber weiterhelfen.

    Anwendung

    Die unterschiedlichen Arten der Anwendung haben wir Ihnen bereits gezeigt. Hier kommt es nun auf Ihre ganz persönliche Empfindung an, für welche Art der Augentropfen Sie sich entscheiden. Wenn Sie sich die Tropfen nicht selber verabreichen oder sehr geübt sind, dann ist eine Pumpflasche nicht nur die sicherste, sondern auch die beste Wahl. Sie haben hier außerdem eine lange Haltbarkeit. Die einfachste und schnellste Methode der Anwendung sind jedoch die Tropfen in einer Druckflasche oder Pipette. Hier können Sie nicht nur genauer dosieren, sondern auch die Anwendung ist einfacher gestaltet. Dieser Art der Augentropfen eignet sich auch für unterwegs, das die Flasche bequem in die Handtasche passt.

    Mindesthaltbarkeitsdatum

    Hierbei ist nicht zwingend das Datum gemeint wie lange die Augentropfen generell verwendet werden dürfen. Viel wichtiger ist das Verfallsdatum nachdem Sie das Produkt geöffnet haben. Wenn Sie unter dauernden Beschwerden leiden, dann werden Sie die Präparate schnell aufbrauchen. Für die gelegentliche Anwendung ist es jedoch wichtig, dass das Medikament nicht bereits nach wenigen Tagen abgelaufen ist und entsorgt werden muss. Die Angaben hierüber finden Sie auch auf dem jeweiligen Beipackzettel oder bei dem Hersteller direkt.

    Welche großen Hersteller für Augentropfen gibt es?

    Ursapharm

    Bei diesem Unternehmen werden seit über 40 Jahre erfolgreich Arzneimittel und Produkte für die Medizin hergestellt. Es handelt sich hier um ein international agierendes Unternehmen, was auf Grund seiner breiten Produktpalette bereits in Deutschland als Marktführer gilt. Die aus dem Saarland stammende Firma konnte sich bis heute nicht nur zahlreiche Patente sichern, sondern schöpft aus den Erfahrungen und der Tradition. Tochterunternehmen sind in unterschiedlichen Ländern ansässig. Insgesamt gibt es hier 74 Länder mit Vertriebspartner. Der Erfolg lässt Ursapharm stetig wachsen. Die Produkte sind qualitativ sehr gut und genau das haben auch die Kunden erkennt.

    Bayer

    Ein nicht nur sehr bekanntes, sondern auch erfolgreiches Unternehmen ist Bayer. Die Aktiengesellschaft besteht aktuell aus 420 Gesellschaften mit dem Schwerpunkt chemische und pharmazeutische Industrie. Bereits 1863 wurde dieser Firma gegründet und ist damit eine der ältesten in Deutschland. Unterschiedliche Teilkonzerne konzentrieren sich auf unterschiedliche Produktbereich. Nur so kann gewährleistet werden, dass diese Unternehmen weiter wachsen kann. Bekannt wurde Bayer bei vielen durch das bekannte Aspirin. Aber auch die Bepanthen Salbe ist heute in vielen Haushalten zu finden. Neben Augentropfen bekommen Sie hier auch Augensalbe.

    Wala

    Hier finden Sie bereits seit 1935 nicht nur Heilmittel, sondern auch Kosmetik. Es handelt sich um freiverkäufliche Produkte, die Sie in Apotheken und anderen Geschäften finden können. Während der Zeit des 2ten Weltkrieges musste die Firma auf Grund von unterschiedlichen Vorschriften schließen. Jedoch begann sie 1947 mit der Wiedereröffnung und kann seitdem von einem sehr guten Erfolg sprechen. Seit den frühen 60er Jahren gibt es nicht nur Arzneimittel, sondern aus Kosmetik bei Wala.

    FAQ – Häufige Fragen zum Thema Augentropfen

    1. Welche Alternativen zu Augentropfen gibt es?

    Neben den handelsüblichen Augentropfen gibt es auch Salben und Gele, die auch direkt im Auge angewendet werden. Dabei handelt es sich um ein dickflüssiges Medikament, was unten im Lid aufgetragen wird. Aber auch Medikamente wie Bäder oder Sprays können Linderung verschaffen. Bei dem Augenbad wird das Auge nur mit einer Kochsalzlösung feucht gehalten. Das Spray hingegen wird auf das geschlossene Auge gesprüht. Durch den Vorgang des Blinzelns gelangt die Flüssigkeit dann ins das Auge. Als letzte Alternative gibt es Medikamente die oral eingenommen werden. Hierbei handelt es sich jedoch um rezeptpflichtige Präparate, die nur von einem Arzt verschrieben werden.

    2. Wo liegen die Kosten für Augentropfen?

    Der Preis ist hier ganz unterschiedlich. Es kommt zum einen auf die Art der Augentropfen an. Außerdem spielt es eine Rolle welchen Hersteller und welche Menge Sie sich aussuchen. Günstige Präparate beginnen in der Regel bei ca. 5 €. Natürlich gibt es nach oben hin keine Grenzen, aber selber die etwas teureren Augentropfen pendeln sich bei 15 bis 20 € ein. Ähnlich wie bei Lebensmittel wir in der Regel der Preis für 100 ml bekanntgegeben. So können Sie die einzelnen Produkte besser miteinander vergleichen und müssen nicht immer umrechnen. Die Verpackungen selber haben im Durchschnitt Augentropfen mit einem Fassungsvermögen von ca. 5 ml. Diese Menge erscheint auf den ersten Blick sehr gering. Bei der Anwendung selber werden Sie jedoch merken, wie ergiebig diese sind.

    3. Dürfen auch Kinder Augentropfen verwenden?

    Bei den freiverkäuflichen Medikamenten gibt es in der Regel keine Unterschiede zwischen Erwachsenen und Kindern. Sollte es dennoch der Fall sein, dass Kinder das eine Präparat nicht anwenden dürfen, dann gibt es einen speziellen Hinweis. Achten Sie in jedem Fall auf den Beipackzettel. Hier sind wichtige Hinweise und die richtige Dosierung für Kinder zu finden. Außerdem sollten Sie daran denken, dass gerade kleine Kinder es nicht verstehen, warum etwas in Ihre Augen soll. Augentropfen und Kinder sind also nicht immer harmonisch miteinander.