Der ultimative Brottöpfe Vergleich [August 2019]

Der ultimative Brottöpfe Vergleich [August 2019]

Unsere Redakteure haben die besten Brottöpfe getestet und die 10 besten Brottöpfe vorgestellt.

Artikel
Marke
Eigenschaften
Bewertung
Details
  • Marke: Deutsches Qualitätsprodukt handgetöpfert
  • Artiklenummer: 1670/30 Rubin oval
  • Artikelzustand: Neue Ware und originalverpackt
  • Brottopfmerkmale: Beschriftung im Deckel "Brottopf"
  • Abmessungen: Länge 33 cm x 22 cm Breite
ca. 50 €

  • 🥖ÄUßERST SCHÖNES DESIGN - Die Brotbox fällt durch ihr edles Design auf und ist in zwei Farbvarianten (creme-weiß/schwarz) erhältlich. Zusätzlich befindet sich in der äußerst ansprechenden Verpackung auch noch ein E-Book mit leckeren Ideen zum Kochen!
  • 🥖HOCHWERTIGE QUALITÄT - Der Brotkasten überzeugt nicht nur durch seine Optik, sondern auch mit seiner äußerst guten Qualität. Die Belüftungslöcher und die Bodenrillen sorgen dafür, dass Ihre Gebäckstücke maximal lange frisch und genießbar bleiben!
  • 🥖BIETET IDEAL VIEL PLATZ - Anders als die meisten Brotboxen hat der Brotkasten von DOLCE MARE die perfekte Größe, um Brot und auch andere Backwaren jeder Art aufzubewahren. Dabei spielt es keine Rolle, wie hoch oder breit die Lebensmittel sind!Die Außenmaße der Dolce Mare Brotbox sind: 38cm x 24,5cm x 14.5cm. Geeignet auch für größere Brote bis maximal 34cm Länge und 11cm Höhe.
  • 🥖PRAKTISCHES "2 IN 1"-SET - Besonders praktisch ist, dass der Bambus-Deckel des Brotkastens von DOLCE MARE gleichzeitig als Schneidebrett genutzt werden kann. Er ist äußerst stabil gefertigt und kann daher bedenkenlos als Unterlage verwendet werden!
  • 🥖IST EXTREM NACHHALTIG - Der ansprechende Brotbehälter von DOLCE MARE wird außerdem komplett nachhaltig angefertigt. Die Box selbst besteht zu mehr als 60% aus Bambus, 20% aus Maisfaser, 17% aus Melaminharz, zu 3% aus Pigment und ist außerdem auch noch BPA-Frei.
ca. 50 €

  • EINFACH PRAKTISCH Brotkasten Berti eignet sich zur unkomplizierten natürlichen & hygienischen Aufbewahrung von Brot Brötchen Baguette Toast & Backwaren - Naturton Topf wie zu Großmutters Zeiten
  • NATÜRLICHES MATERIAL Der hochwertige Brottopf unglasiert fördert das natürliche Klima im Brot-Behälter-Inneren & macht Gebackenes länger haltbar - Frischhalten im Ton-Topf aus 100% Natur-Terrakotta
  • BESSERE HALTBARKEIT & klassisches Design - umweltfreundlicher Terrakotta-Topf mit Deckel zum Verstauen und Aufbewahren Ihrer Backwaren - langlebiger Behälter aus Ton als Brot Aufbewahrung & Frischhaltebox
  • SPART GELD & unterstützt Ihren Lebensstil nachhaltig - Die Brotbox aus Ton erzeugt ein optimales Klima - kein trockenes oder verschimmeltes Brot in Papier & Plastiktüten die im Mülleimer landen
  • GESCHENK-IDEE - Hingucker & Eyecatcher im Vintage Look für jede Küche - Lieferung im Geschenk-Karton (14x25x37cm) - das Etikett der Verpackung ist gedacht für liebe Grüße Glückwünsche Namen usw
ca. 30 €

  • Römertopf Keramik Brotbehälter / Weiße ovale Schale mit Deckel; Zuverlässiges Frischhalten über mindestens 4 Tage
  • Brotbox weiß aus Naturton für die ideale Aufbewahrung von Brot und Backwaren
  • Maße: ca. 40 x 28 x 20 cm. Besonders spülfreundlich & spülmaschinengeeignet
  • Lieferumfang: Ton Brottopf Römertopf inkl. Gebrauchsanleitung - Made in Germany
  • Behälter ist auch geeignet für Brötchen, Obst als Obstschale und Gemüse / Für eine gesunde und kalorienbewusste Ernährung
ca. 60 €

  • Römertopf Keramik Brotbehälter/ Weiße runde Schale mit Deckel
  • Brotbox weiß aus Naturton für die ideale Aufbewahrung von Brot und Backwaren
  • Maße: ca. Ø 30, 0 cm H 18, 0 cm. Besonders spül & spülmaschinengeeignet
  • Der Brottopf von Römertopf ist auch geeignet für Brötchen, Obst als Obstschale und Gemüse/ Für eine gesunde und kalorienbewusste Ernährung
  • Lieferumfang: Ton Brottopf Römertopf inkl. Gebrauchsanleitung - Hergestellt in Deutschland
  • Lieferumfang: 1 Brottopf mit Deckel
  • Material: Steingut - einfache mediterrane Herstellung
  • vollglasiert mit seitlichen kleinen Belüftungdslöchern
  • Farbe: weiß/creme
  • Maße(ohne Deckel): ca. 37 x 25,5 x 12,5 cm
ca. 30 €

  • GERÄUMIGER Brottopf aus Steingut mit Deckel. Abmessungen ca.38x26x20 cm
  • PRAKTISCH: seitliche Belüftungslöcher ermöglichen ausgeglichene Belüftung. Ihr Brot bleibt so länger frisch und Sie schonen Ihren Geldbeutel
  • PFLEGELEICHT: Dank der Innenglasur ist die Reinigung wirklich einfach. Einfach auswischen mit einem Tuch. Der Brotkasten kann auch in der Spülmaschine gereinigt werden
  • ANWENDUNGSBEREICH: Carl Tode Brottopf auch als Brötchenschale, Obstschale, Gemüseschale. Bitte nicht direkt in die Sonne stellen und back-frisches Brot nicht sofort im Topf lagern
  • ERWEITERBAR: Ergänzen Sie passend dazu im gleichen Design zum Beispiel Zwiebeltopf, Knoblauchtopf und Kartoffeltopf
ca. 30 €

  • Brottopf aus Keramik
  • oval mit Holzdeckel (klein)

Kaufratgeber Brottöpfe – Die beste Form der Aufbewahrung!

Wenn Sie gerne Brot kaufen werden Sie das Problem kennen: Einmal geöffnet und eine frische Scheibe Brot gekostet, ist es schwer das Brot für mehrere Tage frisch und lecker zu halten. Was macht man in so einem Fall?

Manche Verbraucher legen das Brot in den Kühlschrank, was aber gänzlich falsch ist, da das Brot hier sehr schnell austrocknet. Die Tüte des Brotes mit einem einfachen Clip verschließen genügt in den meisten Fällen auch nicht. Hier schwört man eher auf den Brottopf, der auch als Brotkasten oder Brotbox bezeichnet wird.

In unserem großen Kaufratgeber erfahren Sie alles, was man zu Brottöpfen wissen muss. Wir informieren Sie über verschiedene Formen, die Vor- und Nachteile und die Anwendungsweise eines Brottopfes.

Zudem erfahren Sie, was es beim Kauf eines solchen zu beachten gilt, welches Modell wir in unserem Brottöpfe Test zum Favoriten gekürt haben und welche Hersteller gute Brottöpfe kreieren.

Was sind Brottöpfe?

Ein Brottopf ist ein Behältnis, in dem frisches Brot gelagert werden kann, um es länger saftig und frisch zu halten. Der Name Brottopf ist dabei irreführend, hat aber durchaus einen Sinn: Die Form und der Aufbau erinnern häufig an den Römertopf.

Brottöpfe verfügen meist über einen Deckel und wurden traditionell aus gedrechseltem Holz hergestellt. Es dient im weiteren Sinn dazu das Brot vor einem vorzeitigen Schimmelbefall zu schützen. Der traditionelle Brottopf wurde in blau grau hergestellt und bestand früher aus dem Holz der Zirbelkiefer (heutzutage Steinzeug und zahlreiche Formen und Farben).

Das salzglasierte Steinzeug bot hierbei die beste Form der Aufbewahrung. Seit Jahrhunderten werden traditionell auch diese Aufbewahrungsgefäße daraus gefertigt: Rumtopf, Schmalz- und Gärtopf.

Brottöpfe gibt es mittlerweile in verschiedenen Formen und aus diversen Materialien. Vorrangig gehören hierzu:

  • Kunststoff
  • Metall
  • Holz
  • Steinzeug nach wie vor.

Früher hatten Brottöpfe auch den Zweck zu erfüllen das Brot vor wütenden Nagern wie Ratten und Mäusen sowie vor Ungeziefer wie Fliegen und Ameisen zu schützen. Bei Ausgrabungen wurden solcherlei Brottöpfe entdeckt. Diese stammen von damaligen Ägyptern und Römern.

Heutzutage stellen Brottöpfe eine Möglichkeit der Frischhaltung dar und sind zudem ein ansehnliches Accessoire für Küche und Essbereich.

Die Brote sind in einem Brottopf unterschiedlich lange frisch. Hierbei kommt es in erster Linie auf die Brotart an. In der Regel gelten diese Normwerte:

  • Vollkorn bleibt bis zu 9 Tage frisch
  • Das Roggenmischbrot hält 4 bis 5 Tage frisch
  • Das reine Roggenbrot schafft bis zu 5 Tage
  • Das Weizenmischbrot kann 3 bis 4 Tage gelagert werden
  • Das reine Weizenbrot schafft lediglich maximal 2 Tage.

Vor allem Letzteres hat die Eigenschaft schnell trocken zu werden und Schimmel anzusetzen.

Aus welchen verschiedenen Materialien können Brottöpfe bestehen?

Wie Sie sicherlich wissen haben unterschiedliche Materialien eine unterschiedliche Wirkung auf den darin gelagerten Inhalt. Hier erfahren Sie alles über die verwendeten Stoffe und ihre Eigenschaften.

Brottöpfe aus Holz

Traditionell wurde der Brottopf aus dem Holz der Zirbelkiefer hergestellt. Dieser Baum wächst auf ca. 1.300m in den Schweizer Alpen. In der Schweiz wird dieser Baum auch Arve genannt. Heutzutage werden auch weitere Holzarten wie Bambus und Birkenholz verwendet.

Doch gerade die traditionelle Holzart ist sehr beliebt, da sie nicht nur dekorativ ist, sondern sich auch dezent in jedes Raumbild einfügt. So besteht die Möglichkeit den Brottopf als Accessoire in den Raum zu integrieren.

Bambus stellt ein dunkleres, wärmeres und schnell wachsendes Holz dar. Die Brottöpfe aus diesem Material sind recht günstig. Auch Brottöpfe aus dem Holz der Birke sind im unteren Preissegment angesiedelt.

Gut zu wissen: Holz hat eine antibakterielle Wirkung. Keime und Bakterien können sich aufgrund der Gerbsäure darin nicht vermehren. Feuchtigkeit zieht in tiefere Schichten und bietet so keinerlei Basis für Mikroorganismen.

Nachteilig ist bei Brottöpfen aus Holz allerdings, dass Brot schneller austrocknet. Die aus dem Brot austretende Feuchtigkeit wird nämlich von dem umgebenden Holz Brottopf aufgenommen. Am besten ist es hier das Brot mitsamt der Papiertüte in den Brottopf zu geben.

Brottöpfe aus Keramik

Brottöpfe aus diesem Material sehen sehr hübsch aus und lassen sich deshalb auch zu Dekorationszwecken in das Bild eines Raumes einfügen. Leider ist dieses Material sehr zerbrechlich, sodass der Umgang vorsichtig erfolgen sollte.

Der Brotkasten sollte – bezüglich einer einfachen Reinigung – im Inneren glasiert sein. Es ist auch besser, wenn der Deckel statt aus Keramik aus dünnem Holz besteht, damit sich die Feuchtigkeit nicht im Inneren staut. Ist der Brottopf nämlich komplett glasiert (Außen und Innen), so kann das Brot schnell von Schimmel befallen werden.

Brottöpfe aus Ton

Gerade die Form der Herstellung aus Ton bzw. Steinzeug hat eine sehr lange Tradition. Ursprünglich gab es Brottöpfe aus Steinzeug nur in der Farbgebung blau grau. Heutzutage werden alle erdenklichen Farben hergestellt. Der Ton wird bei 1.250° C gebrannt (fachlich: gesintert) und wird dadurch steinartig (daher der Name Steinzeug!).

Das natürliche Aussehen des Ton Brottopfes wir gern von umweltbewussten Menschen gewählt. Unbehandelte Brottöpfe aus Ton sind atmungsaktiv wodurch das Brot lange frisch bleibt.

Brottöpfe aus Kunststoff

Kunststoff hat als Material den Vorteil, dass es sehr robust ist. Vor allem in Haushalten wo kleine Kinder sind, wird dieses Material gern genommen.

Nachteilig bei Kunststoff ist, dass das Material kein bisschen atmungsaktiv ist. Im Inneren des Brottopfes staut sich die Feuchtigkeit. Das Brot neigt dazu pappig zu werden oder es schimmelt rasch.

Brottöpfe aus Metall

Bei diesem Material sollten Sie darauf achten, dass das Metall rostfrei ist und das Lüftungsschlitze in den Brottopf integrierte wurden. Fehlen diese, staut sich auch hier die Feuchtigkeit und das Brot beginnt rasch zu schimmeln.

Brottöpfe aus Metall – oftmals handelt es sich um Edelstahl oder Aluminium – sind nicht nur robust, sondern wirken in ihrem Material auch sehr edel. Der Metall Brottopf lässt sich zudem gut reinigen und verfügt manchmal über zusätzliche Elemente aus Glas oder Kunststoff.

Welche verschiedenen Arten von Brottöpfen gibt es?

Im vorangegangenen Kapitel haben Sie etwas über die verschiedenen Materialien erfahren. Hier zeigen wir Ihnen etwas über die unterschiedlichen Ausführungen von Brottöpfen.

Brottöpfe mit Deckel

Einige Modelle an Brottöpfen bringen einen integrierten Deckel mit sich. Oftmals besteht dieser aus dem Naturstoff Holz, der gleich mehrere Vorteile mit sich bringt. Zum einen nimmt er die überschüssige Feuchtigkeit auf (was die Hauptursache von Schimmel ist!). Des Weiteren gibt es Hersteller, die den Holzdeckel als eine Art Schneidebrett geformt haben. So schlagen sie zwei Fliegen mit einer Klappe.

Vor allem bei Brottöpfen aus Metall, Kunststoff oder Keramik erweist sich der Deckel aus Holz als sehr praktisch. Bei diesen Materialien besteht die Gefahr, dass sich Feuchtigkeit staut. Diese wird so von dem Holzdeckel aufgenommen.

Brottöpfe mit Rollvorrichtung

Vor allem für kleine Küchen eignet sich dieser Brottopf. Ein Deckel wird nicht benötigt, da die Rollvorrichtung über kleine Schlitze verfügt und sich einfach öffnen lässt. Der Deckel braucht keinen Platz um abgelegt zu werden.

Brottöpfe mit Schublade

Ähnlich wie bei einem Toaster befindet sich bei dieser Art Brottopf eine Art Krümelschublade am Boden. Hier können die Krümel ungehindert hereinfallen und erleichtern so die Reinigung des Brottopfes.

Brottöpfe mit Fenster

Den Vorrat an Brot im Auge zu behalten ist wichtig, damit Sie wissen, wann es Zeit ist ein neues Brot zu kaufen. Bei dem Brottopf mit Sichtfenster müssen Sie einfach nur durch dieses schauen. Ein Öffnen ist nicht notwendig.

Was muss ich beim Kauf eines Brottopfes beachten?

Unabhängig vom Material gibt es viele andere Eigenschaften, die Ihr Brottopf mitbringen sollte, damit Sie lange am frischen Genuss des Brotes Freude haben.

Atmungsaktiv

Vor allem, wenn Sie ein nicht atmungsaktives Material verwenden (Kunststoff, Metall, Keramik), sollten Sie darauf achten, dass bei Ihrem Modell Lüftungsschlitze integriert sind. Eine zu trockene oder zu feuchte Lagerung sind nämlich nicht gut.

Platz

Brot gehört zu den Grundnahrungsmitteln. Der Brottopf sollte also ausreichend Platz bieten, damit Sie hier genug Brot lagern können.

Ort des Brottopfes

Haben Sie sich schon Gedanken darüber gemacht, wo Sie den Brottopf hinstellen möchten? Oftmals passt dieser am besten in die Küche oder ins Esszimmer. Anhand der Position sollten Sie Design und Größe aussuchen. So lässt sich der Brottopf dezent in den Wohnraum integrieren.

TIPP: Im Brottopf lassen sich nicht nur Brote frisch halten. Versuchen Sie es einmal mit Backwaren oder selbstgebackenem Kuchen!

Die Vor- und Nachteile von Brottöpfe

Bis an diesem Punkt haben Sie bereits einiges über die Brottöpfe erfahren. Damit Sie nun auch die Vor- und Nachteile kennenlernen, haben wir diese für Sie aufgelistet:

Vorteile

Es ist schon ärgerlich, wenn man ein Brot kauft und dieses rasch zu schimmeln beginnt. Im Brottopf aufbewahrt, sorgt dieser für einen sicheren Ort an dem Ihr Brot länger frisch bleibt. Zudem bildet sich in Brottöpfen kein Schimmel (Lüftungsschlitze, atmungsaktiv!).

Dadurch, dass Ihr Brot länger frisch bleibt, ist es auch nicht nötig das Brot wegzuschmeißen. Die verschwenderische Handhabung wird dadurch eingedämmt, was auch weitaus ökologischer ist.

Viele Brottöpfe bieten ein hübsches Design, das sich ideal in die Küche oder das Esszimmer integrieren lässt. Auf diese Weise können Sie den Brottopf platzieren, ohne dass er ungewollt viel Aufmerksamkeit erregt.

Nachteile

Gerade in kleinen Küchen können wuchtige Modelle von Brottöpfen viel Platz wegnehmen. Vor allem dann, wenn diese über einen extra Deckel verfügen.

Die Reinigung bei Holz Brottöpfen ist etwas schwierig und aufwändig.

Welche Hersteller produzieren gute Brottöpfe?

Zeller

Das junge Unternehmen, 1983 gegründet, Zeller Presente, Herstellung und Vertrieb, verfügt über ein breitgefächertes Sortiment im entsprechenden Bereich. Neben Brottöpfen, gehören vor allem Haushaltsutensilien, Badezimmer, Kids, Ordnung und Office zu dem Hauptsortiment.

Der Schwerpunkt liegt vor allem auf Geschenkartikel und praktischen (Küchen-)Helfern, betont aus Holz und Kork.

MamboCat

Der Hersteller aus Lengede hat sich auf Porzellan, Glas und Aufbewahrungsmittel im Haushalt spezialisiert. Das Sortiment umfasst verschiedene Einmach- und Weckgläser, Porzellanartikel und Brottöpfe aus Ton.

Neben dem Internethandel verfügt der Hersteller über eine Filiale.

Wesco

Bereits 1867 wurde der Hersteller Wesco als damalige Klempnerwerkstatt gegründet. Im Laufe der nächsten Jahre wurden immer weitere Produkte ins Sortiment aufgenommen unter anderem sogar Kaffeeflaschen für die Bergleute.

Zunehmend spezialisierte sich der Hersteller auf Haushaltswaren in verschiedenen Farben, die als Serie aufeinander abgestimmt waren. Zu den Produkten gehören:

  • Mülleimer
  • Brotkästen
  • Badaccessoires
  • Küchenaccessoires
  • Aschenbecher
  • Zubehör und Ersatzteile.

Brottöpfe kaufen

Brottöpfe können Sie auf verschiedenen Wegen kaufen. Sie haben die Möglichkeit einen Brottopf im stationären Handel vor Ort zu erwerben. Hier finden Sie dieses Aufbewahrungsbehältnis in gut sortierten Warenhäusern oder Haushaltsmärkten.

Eine weitere Möglichkeit haben Sie im Internet. Hier steht Ihnen eine große Auswahl an verschiedenen Modellen zur Verfügung. Ihren favorisierten Artikel können Sie einfach bestellen und sich nach Hause liefern lassen.

Dort angekommen, können Sie den Brottopf genau analysieren und bei Nichtgefallen innerhalb von 14 Tagen ohne die Angabe von Gründen zurücksenden. Wir haben unser Favoritenmodell gefunden und möchten Ihnen dieses gern vorstellen.

Wesco 235 101 Single Grandy Brotkasten weiß

Den hübschen Brottopf gibt es insgesamt in 12 verschiedenen Farben. So ist für jeden Geschmack das passende Design dabei. Der Brottopf besteht aus hochwertigem Stahlblech welches pulverbeschichtet ist.

Weiterhin verfügt der Brotkasten über Lüftungslöcher auf der hinteren Seite, einen Metallgriff und passenden Scharnieren. Mit den Maßen von 22 x 28 x 17 cm ( L x B x H) fügt er sich in jedes Raumbild ein.

Mit einem Preis von unter 50 Euro gehört das Modell in die mittelpreisige Kategorie:

https://amzn.to/2oiMv4b

FAQ zum Thema Brottöpfe

Sie haben soviel über die Brottöpfe erfahren. Was gibt es da noch zu berichten? Uns sind noch spannende Fragen aufgefallen!

1. Welches nützliche Zubehör gibt es für Brottöpfe?

Schneidebrett: Bei vielen Modellen ist dies bereits in Form des Deckels integriert. Sie haben damit nicht nur einen Deckel, sondern gleichzeitig ein Brett um das Brot zu schneiden. Schneidebretter gibt es auch unabhängig davon in Holz oder Kunststoff.

Brotmesser: Diese Art von Messer verfügt über eine gleichmäßig gezackte Klinge um das Brot schneiden zu können. Manche Brottöpfe haben eine integrierte Schublade, in der das Messer aufbewahrt werden kann.

Brotbackautomat: Wenn Sie selbst gern kreativ werden möchten, können Sie Ihr eigenes Brot backen. Der Brotbackautomat übernimmt einen großen Teil der Arbeit was kneten und backen betrifft. Und so ein selbstgebackenes Brot ist wirklich herrlich!

2. Wie viel kostet ein guter Brottopf?

Die Preise für Brottöpfe variieren je nach Modell und Ausführung. Oftmals liegen diese aber zwischen 20 und 50 Euro.