/
/
Der ultimative Igelhäuser Vergleich [August 2019]

Der ultimative Igelhäuser Vergleich [August 2019]

Wir haben die meisten Igelhäuser ausprobiert und jetzt die unsere Empfehlungen Igelhäuser herausgesucht.

Artikel
Marke
Eigenschaften
Bewertung
Details
  • Das Korb-Iglu-Igelhaus in naturnahem Design bietet Igeln, aber auch anderen Säugern eine sichere Rückzugsmöglichkeit. Die runde Gestell aus lackiertem Stahl hat ein wasserisoliertes Dach.
  • Der tunnelförmige Eingang bietet guten Schutz vor neugierigen Katzen, Hunden, Füchsen oder auch Dachsen. Das Iglu ist vorwiegend für als Unterschlupf konzipiert, kann aber auch für den Winterschlaf verwendet werden, wenn eine zusätzliche Reisigabdeckung über dem Iglu im Winter aufgebracht wird.
  • Das natürliche Haus bietet einen sicheren Rückzugsort für Igel und fügt sich dezent in jede Gartengestaltung ein. Die Behausung steht am besten an einem ruhigen, windgeschützten Ort und sollte nach Möglichkeit nach unten verankert werden.
  • Größe: Höhe x Breite x Tiefe: 590 mm x 530 mm x 220 mm
  • Gewicht: 1,5 kg
ca. 30 €

  • ⮞ Schützendes Winterquartier für Igel mit witterungsbeständigem Dach
  • ⮞ Labyrintheingang (Schleuse) zum Schutz vor Katzen und weiteren Eindringlingen
  • ⮞ Abnehmbares Dach und einfache Montage | Maße: 48 x 38 x 29 cm
  • ⮞ Platzieren Sie das Igelhaus in Ihrem Garten an einem ruhigen und geschützten Ort. Füllen Sie es mit Stroh, Laub oder Heu. Wichtig ist den Igel während der Winterzeit nicht zu stören
  • ⮞ DEUTSCHER SERVICE / DEUTSCHER HERSTELLER: Im Garantie- oder Gewährleistungsfall immer auf der sicheren Seite
ca. 30 €

  • Igelhaus aus robustem Tannenholz mit Boden und wetterfestem Dach
  • Abnehmbares Dach für eine leichte Reinigung nach dem Winterschlaf
  • Igelbehausung unterteilt in zwei Kammern
  • 40 x 40 x 19 cm großer Rückzugsort und Unterschlupf
ca. 40 €

  • Nisthöhle aus robustem Holzbeton
  • Atmungsaktiv und durch die Festigkeit sicher vor Spechtschlägen
  • Sehr langlebiges Material
  • Für Igel
  • In Europa hergestelltes Igelhaus aus imprägniertem Kiefernholz & wetterfest grün lackiertem Dach - für eine garantiert lange Haltbarkeit in Ihrem Garten
  • Igelhotel Bausatz ganz einfach zum selber bauen - 6 Bauteile inkl. aller benötigter Schrauben - geeignet auch für Kinder als Bastelset
  • Mit Trennwand bzw. Schleuse zum Schutz als Rückzugsmöglichkeit der Igel - Igelhütte-Dach abnehmbar zur einfachen Reinigung
  • Langer Eingang im Haus für Igel zum Schutz vor Feinden - Ideal als Rückzugsort bei schlechtem Wetter, als Winterquartier in der kalten Jahreszeit, sowie auch als Ruhestätte beim Fressen als Igelfutterhaus.
  • Maße der Igelhotel-Nisthilfe für den Herbst und Winter: 27 x 34,5 x 24 cm (LxBxH)
ca. 30 €

  • Rückzugs- und Überwinterungsquartier für Igel - mit witterungsbeständigem Dach
  • Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft - vom NABU (Naturschutzbund) empfohlen
  • Igel ernähren sich von Schnecken und Insekten und regulieren so den Befall im Garten
  • mit Labyrintheingang zum Schutz vor Katzen u. a. Eindringlingen
  • 6-teiliger Bausatz incl. Werkzeug
  • Material: Kiefer Natur unbehandelt, lässt jedes Tier sich wie in der Natur fühlen
  • Maße: (LxBxH) 49 x 39 x 23 cm Der Eingang hat 13 cm x 11 cm
  • Dach mit wasserdichtem Cordure-Gewebe bedeckt und abnehmbar
  • Mit Labyrinth-Eingang zum Schutz vor Katzen; Mit Boden
  • Bausatz ganz einfach zum selber bauen - 7 Bauteile inkl. aller benötigter Schrauben und Anleitung
ca. 30 €

  • Es hat eine Treppe und eine Öffnung, die in den Innenraum führt und sogar eine große Igelfamilie beherbergt.
  • Das Haus ist komplett aus Holz gefertigt. Imprägniert, wettergeschützt.
  • Das Design umfasst ein zu öffnendes Dach, das eine einfache Reinigung des Innenraums der Kabine ermöglicht. Im Inneren befindet sich eine Mauer, die Igel vor Raubtieren schützt.
  • Perfekt für den Garten, das Grundstück, den Gartenbereich
  • Das Haus hat einen Holzboden
ca. 30 €

Kaufratgeber Igelhäuser – Schutz für die stacheligen Freunde im heimischen Garten

Haben Sie einen kleinen, stacheligen Gartenbewohner und fragen sich, was Sie nun tun sollen?? Ganz einfach: Besorgen Sie dem Besucher ein komfortables Igelhäuschen.

Igeln, denen es in Ihrem Garten gefällt, kommen grundsätzlich immer wieder. Sie fressen Schnecken und wirbellose Kleintiere, die wiederum Ihren Pflanzen und Beeten an den Kragen wollen. Somit erfüllt der Igel eine nützliche Aufgabe und profitiert vom Futterangebot in Ihrem Garten.

In unserem großen Kaufratgeber über Igelhäuser erfahren Sie alles über die verschiedenen Arten, wo Sie dieses aufstellen, warum so ein Igelhaus hilfreich ist und welche Vor- und Nachteile dieses mit sich bringt.

Wir informieren Sie über die Funktionen von Igelhäusern, auf was Sie beim Kauf achten müssen und wie man das Igelhaus reinigen kann. Wir stellen Ihnen unser Favoritenmodell vor und klären auch die letzten offenen Fragen.

Alles damit Sie dem kleinen, stacheligen Freund einen schönen Platz in Ihrem Garten anbieten können.

Welche Arten von Igelhäusern gibt es?

Das Igelhaus gibt es in verschiedenen Varianten. Gängig ist hierbei das Igelhaus in Kastenform. Die Grundfläche bemisst sich meist auf eine Fläche von 50 x 50 cm. Das genügt dem Igel. Mit einer Höhe von rund 30 cm hat er genug Platz um zuhause zu sein.

Der Eingang am Igelhaus ist oftmals bewusst etwas kleiner gewählt (etwa 10 x 10 cm). so können die natürlichen Fressfeinde des Igels nicht ins Innere des Igelhauses. Raubvögel, Hunde und Katzen haben so keine Chance.

Neben der Kastenform ist auch die Form eines Iglus beliebt. So sind die Igelhäuser besonders gut getarnt.

Wenn Sie ein Igelhaus kaufen möchten, so gibt es diese beiden angebotenen Arten:

  • Bausatz zum Selbst zusammenbauen
  • Fertig-Igelhäuser.

Der Bausatz ist eine tolle Gelegenheit um mit seinen Kindern ein Bastelprojekt zu beginnen, in dem das Igelhaus gemeinsam zusammengebaut wird und den Kindern etwas über den Igel und seine Lebensweise erzählen zu können. So hat das Igelhäuschen noch einen pädagogischen Wert.

Sind Sie handwerklich geschickt, so können Sie das Igelhaus natürlich auch selbst entwerfen und zusammenbauen.

Viele Fertig-Igelhäuser verfügen über einen Labyrinth-Eingang. Neugierige Tiere, wie Katzen, haben so keine Möglichkeit mit der Pfote in das Igelhaus zu langen. Zudem ist diese Eingangsart ideal vor Wettereinflüssen geschützt. Die Wärme bleibt länger drin und Regen sowie Zugluft haben kaum eine Chance den Igel zu stören. Dieser Eingang eignet auch zum Überwintern des Igels.

Futterhäuser für Igel

Futterhäuser bieten keine Überwinterungs- oder Übernachtungsmöglichkeit für die stacheligen Gesellen. Jedoch können die Igel hier Futter finden und sich stärken. Bieten Sie hier Igelfutter (Insekten, Larven, Schnecken etc.) und eine kleine Schale mit Wasser an. TIPP: Bitte stellen Sie keine Milch bereit! Diese ist giftig für Igel!

Wie sollten Igelhäuser ausgestattet werden?

Der Igel freut sich über den zur Verfügung gestellten Platz. Er macht sich auf die Suche um eine geeignete Polsterung für sein neues Domizil zu suchen. Sie können ihm hier ein wenig helfen, indem Sie verschiedene Natur-Materialien zurechtlegen.

Für das gepolsterte Nest eignen sich diese Materialien besonders gut:

  • Gras
  • Moos
  • Gestrüpp und Ästchen
  • Laub
  • Sägespäne
  • etwas Zeitung.

Warum sollte man ein Igelhaus kaufen und wo kann man dieses aufstellen?

Wenn die Blätter an den Bäumen allmählich braun zu werden beginnen, wird es für den Igel Zeit sich auf den wohlverdienten Winterschlaf vorzubereiten. Dafür benötigt er ein sicheres und geschütztes Versteck.

Oftmals sind die gewünschten Orte des Igels ein ausgehöhlter Baumstamm, Höhlen in der Erde oder ein Versteck zwischen Steinen und Waldmaterial. Doch nicht jedes Igelchen findet zum benötigten Zeitpunkt einen idealen Unterschlupf.

Deshalb versuchen Igel ihr Glück bei den Menschen in heimischen Gärten. Dort benötigen Sie die Möglichkeit sich für 3 bis 5 Monate vor der Kälte schützen zu können. Dort möchte der Igel überwintern.

Hierbei können Sie dem Igel mit einem Igelhaus helfen. Das Igelhaus bietet Igeln eine Gelegenheit zu überwintern. Sie tun damit etwas Gutes und können behaupten einen Igel im Garten zu haben (Das hat nicht jeder). Zudem bietet das Igelhaus Schutz und Sicherheit.

Für das Aufstellen der Igelhäuser sollten Sie einige Dinge beachten, damit es dem Igel gut geht und an nichts fehlt.

Igel sind ruheliebende Tiere. Sie benötigen ein stilles Plätzchen in Ihrem Garten. Das ist vor allem wichtig, damit der Igel Kraftreserven im Winterschlaf sammeln kann und nicht durch äußere Reize aufgeweckt wird. Dazu gehören zum Beispiel Lärm und laute Geräusche.

Das Aufwachen kostet den Igel viele Energiereserven. Manchmal wachen sie von selbst auf. Das ist allerdings eher selten der Fall.

Neben einem ruhigen Plätzchen sollten Sie darauf achten, dass das Igelhaus vor Unwettern und Regen geschützt ist. Das bedeutet, dass Sie das Igelhaus nicht auf eine offene Fläche stellen sollten. Hier fegt der Wind her. Ein witterungsgeschützter Ort ist zum Beispiel im Unterholz oder Gebüsch, wo Bäume und Gebüsche das Häuschen schützen können.

Wie reinigt man das Igelhaus?

Der Igel möchte gern von Oktober bis Mai überwintern. Das ist die gängige Zeit in der die Igel Winterschlaf halten. Manche gehen eher in den Winterschlaf, andere später. Das ist ganz individuell.

Fakt ist, dass Sie vor Maianfang nicht mit einer Reinigung beginnen sollten. Möglicherweise befindet sich noch ein Igel im Winterschlaf, der dann gestört wird. Danach können Sie mit der Reinigung beginnen. Das ist besonders wichtig, da Igel für ihre Parasiten bekannt sind.

Als kleiner Hinweis: Auch wenn die Reinigung gründlich erfolgen soll, so ist von der Verwendung von Chemiekeulen und chemischen Reinigern/Desinfektionsmitteln abzusehen. Igel mögen die Gerüche nicht und werden nicht wiederkommen und das Igelhäuschen meiden!

Dann kann es losgehen! Das alte Material vom Igelhaus kann entsorgt werden. Danach können Sie das Häuschen besenrein machen, indem Sie hier einen kleinen Handfeger verwenden. Sie können zur Reinigung auch etwas heißes Wasser verwenden.

Ist das Igelhaus wieder bewohnbar, sauber und ordentlich, können Sie es wieder an den exakt selben Ort stellen. Ist der Ort ein anderer, könnte der Igel verwirrt und hilflos reagieren.

Zuletzt könnten Sie neues Nestmaterial zurechtlegen. Trockenes Gras und Sägespäne eignen sich genauso gut wie Laub und kleine Äste.

Worauf sollte man beim Kauf eines Igelhauses achten?

Bis hierher haben Sie bereits einiges über Igelhäuser erfahren. Worauf Sie beim Kauf eines Solchen achten müssen, erfahren Sie von uns!

Igelhäuser gibt es sowohl als Fertig-Bausatz, den Sie selbst noch mit Ihren Kindern zusammensetzen können oder in der Variante, dass dieses bereits zusammengebaut ist und Sie es nur noch aufstellen müssen.

Beide Varianten bieten entsprechende Vor- und Nachteile. So müssen Sie beim Bausatz darauf achten, dass die Teile ideal zusammenpassen und keine größeren Lücken entstehen. Dadurch hätten sonst Wind und Regen leichtes Spiel.

Das fertige Igelhaus sollte über weitere Kriterien verfügen, die wir Ihnen hier weiter vorstellen möchten.

Achten Sie beim Kauf eines Igelhauses darauf, dass dieses über den beschriebenen kleinen – idealerweise labyrinthartigen – Eingang verfügt. So können andere Tiere nicht hineingelangen und den Igel stören. Auch die Pfote der Nachbarskatze verirrt sich am Labyrinth-Eingang und kommt nicht weiter.

Bedingt durch die feuchte und kalte Jahreszeit wäre es ideal, wenn das Igelhaus über eine wetterfeste Außenfassade verfügt. Hierfür ist bereits eine schützende Lasur aufgetragen worden oder sollte von Ihnen aufgetragen werden.

Wichtig ist es auch, dass das Igelhaus entsprechend auf höheren Pfosten steht, damit Kälte und Nässe nicht von unten durch das Igelhaus ziehen.

Ein klappbares oder abnehmbares Dach bieten den Vorteil einer einfachen Reinigung. Vermeiden Sie es jedoch das Dach vorher schon zu entfernen. Sie könnten den Igel in seiner Winterruhe stören.

Ein abgeschrägtes Dach bietet gleichwohl den Vorteil, dass Regenwasser schneller ablaufen können. Zudem sorgt es gegebenenfalls dafür, dass der Eingang des Igelhauses trocken bleibt. Igel mögen es gar nicht, wenn es vor dem Häuschen nass ist.

Vor- und Nachteile des Igelhaus Bausatzes und des fertig montierten Igelhauses

Bausatz

Der Bausatz bietet Ihnen die Möglichkeit einen Nachmittag mit einem neuen Bastelprojekt zu verbringen. Es macht wirklich Spaß so ein Häuschen zusammen zu bauen und zu wissen, dass man damit etwas Gutes bewirkt.

Wenn Sie Kinder haben könnten Sie ihnen passend dazu etwas vom Igel erzählen oder eine Geschichte mit Igeln erfinden. Es ist die Gelegenheit etwas Schönes mit Ihren Kindern zu unternehmen.

Der Bausatz für das Igelhaus ist des Weiteren auch häufig günstiger als ein fertig montiertes Igelhaus.

Einziger Nachteil, wenn man diesen so betiteln mag, ist, dass das Igelhaus aufgebaut werden muss und dies Zeit in Anspruch nimmt.

Fertig montiertes Igelhaus

Das fertige Igelhaus können Sie nach Ihrer Vorstellung aussuchen. Die Form und das Aussehen liegen in Ihrer Hand und es ist umgehend einsatzbereit.

Dies spart natürlich Zeit. Vielleicht sind Sie berufstätig und Ihnen fehlt die Zeit für den Bausatz? In diesem Fall ist das fertig montierte Igelhaus zeitsparender und kann direkt aufgestellt werden.

Das sorgt natürlich auch dafür, dass der Spaß beim Aufbauen nachteilig ausbleibt. Zudem sind die fertig montierten Varianten oftmals teurer in der Anschaffung.

Igelhaus kaufen

Woher bekommt man eigentlich so ein Igelhäuschen? Die Frage stellen Sie sich sicherlich auch.

Manche Discounter bieten Igelhäuser gemeinsam mit Insektenhotels zu den wärmer werdenden Jahreszeiten an. Diese sind besonders günstig.

Auch in Bau- und Raiffeisenmärkten gibt es Igelhäuser sowohl als Bausatz, als auch fertig montiert.

Die Auswahl im Internet ist natürlich gigantisch. Das kann Ihnen womöglich kein stationärer Markt bieten. Hier haben Sie die freie Wahl an unterschiedlichen Modellen und Ausführungen. Preisvergleiche lassen sich durchführen und der Artikel kann ganz einfach bestellt werden.

Igelhaus Modell

Unseren Favoriten wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Dieser bringt alles mit, was uns in unserem Igelhaus Test wichtig war.

H4 Wildlife World HH10 Iglu Igelhaus

Das Igelhaus kommt in naturnahen Design und verfügt über ein wärmeisoliertes Iglu-Dach. Der tunnelförmige Eingang bietet Schutz vor Räubern und den natürlichen Fressfeinden des Igels.

Durch seinen individuellen und natürlichen Look fügt sich das Igelhaus in jedes Gartenbild ein. Die Maße des Fertighauses sind für den Igel ideal.

Für unter 40,00 Euro bietet das fertig montierte Igelhaus alles was dem stacheligen Freund gefällt.

https://www.amazon.de/Wildlife-World-HH10-Iglu-Igelhaus/dp/B00JVRY0YK/ref=sr_1_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=igelhaus&qid=1568976053&refinements=p_76%3A419122031%2Cp_72%3A419117031&rnid=419116031&rps=1&sr=8-2

Welche Hersteller produzieren Igelhäuser?

Das grüne Umdenken, so wollen wir es mal nennen, dass sich in Gang gesetzt hat, hat natürlich auch zahlreiche Hersteller von Igelhäusern auf den Plan gerufen. Dank unserem Igelhäuser Test können wir Ihnen diese 3 Hersteller ruhigen Gewissens empfehlen:

  • Schwegler
  • Dehner
  • Neudorff.

Schwegler Natur

Die Marke Schwegler gibt es bereits seit über 65 Jahren und hat sich auf dem Markt der Vogelschutz- und Naturschutzprodukte vollends etabliert. Neben zahlreichen Produkten um den Igelschutz, kümmert sich Schwegler mit diesen Produkten um das Wohlergehen der heimischen Tiere:

  • Vogelschutz
  • Fledermausschutz
  • Bilchschutz
  • Insektenschutz
  • Amphibienschutz
  • Wildvogelfütterung
  • Haus und Garten
  • Bücher, CDs und Naturtafeln.

Dehner

Die Gartencenter-Kette Dehner ist in Deutschland und Österreich vertreten. Gegründet wurde diese 1947 mit Hauptfirmensitz in Deutschland, Rain am Lech. Das Tochterunternehmen, die Dehner Zoo GmbH kümmert sich hauptsächlich um Garten. und Heimtierprodukte.

Unter den Kategorien Garten, Grill, Pflanzen und Zoo finden sich zahlreiche Produkte, die das Wohnen, Fressen und Nächtigen der heimischen Tiere betreffen.

Neudorff

Der Hersteller Neudorff wurde 1854 in Königsberg, damaliges Preußen gegründet. Der Firmensitz befindet sich mittlerweile in Emmerthal. Das Sortiment umfasst allerhand Gartenbedarf. Hierzu gehören diese Kategorien:

  • Garten
  • Alles unter Glas – Gewächshäuser und Zubehör
  • Balkon & Terrasse
  • Um & Im Haus
  • Ungezieferbekämpfung.

Der Punkt Pflanzenwissen auf der Homepage umfasst interessante Tipps zu den Themen Homöopathie, Nützlinge, Torffreie Erde, Kompostierung, Rasen, Unkraut-Bekämpfung und Düngung.

FAQ zum Thema Igelhäuser

Unsere Rubrik „Häufig gestellte Fragen“ fasst für Sie nochmals wichtige Punkte zusammen und beantwortet offene Fragen.

1. Wo sollte das Igelhaus aufgestellt werden?

Igel mögen Ruhe. Daher sollte das Igelhaus in einem ruhigen Teil Ihres Gartens aufgestellt werden. Bedecken Sie dieses zusätzlich mit Ästen und Blättern, so fällt es nicht weiter auf.

Zudem sollte das Igelhaus wettergeschützt stehen. Wind und Regen sollten keine Chance haben ins Innere zu gelangen.

2. Welches Füllmaterial eignet sich für das Igelhaus?

Wenn Sie dem Igel beim Nestbau unter die Arme greifen wollen, können sie diese Materialien bereitstellen:

  • Gräser und Gestrüpp
  • Moos
  • Laub
  • Sägespäne
  • Zeitung.

3. Benötigt der Igel Futter?

Igel gehen selbst auf Futtersuche. Sie können allerdings eine kleine Futtermischung bereitstellen.

https://www.amazon.de/Dehner-Natura-Igelfutter-1-5-kg/dp/B014YXGMG4/ref=sr_1_6?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=igelfutter&qid=1568979084&sr=8-6

Dies ist vor allem dann vorteilhaft, wenn Ihr Garten nicht das Nahrungsangebot aufweist, dass der Igel benötigt. Bitte füttern Sie nur keine Milch! Diese wirkt für Igel giftig!